Science On Stage - Deutschland

The European Network For Science Teachers

Vergangene Projekte

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick bei welchen Projekten und vergangenen Aktivitäten Science on Stage Deutschland e.V. sich bereits für den MINT-Unterricht eingesetzt hat. Sollten Sie nähere Informationen wünschen, treten Sie gerne mit SonSD in Kontakt!

2015

Science on Stage Festival London
Lehrkräfte aus ganz Europa kamen in London an der Queen Mary University zusammen und stellten ihre Ideen für den MINT-Unterricht vor. Auf der Fair und in Workshops wurde gezeigt, was in der Schule möglich ist und ein buntes Rahmenprogramm bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, sich auch über Ländergrenzen hinweg kennenzulernen und auszutauschen.

Lehrerfortbildungen
Um die besonders gelungenen Unterrichtskonzepte in möglichst viele Klassenzimmer zu bringen, wurden Lehrkräfte eingeladen, ihre Projekte in Workshops vorzustellen und so weitere Lehrkräfte zur Nachahmung zu animieren. In Ulm fand eine Lehrerfortbildung in Kooperation mit Südwestmetall statt. In Bensheim wurde gemeinsam mit tecnopedia eine Fortbildung für Chemie- und Biologielehrkräfte durchgeführt. Weitere Workshops fanden in Frechen, Friedrichshafen und Berlin statt. Gemeinsam mit IBM lud SonSD zu Fortbildungen in Karlsruhe, Dortmund und Lüneburg ein.

Stammtische
Als Auftakt der regionalen Treffen, bei denen sich Lehrkräfte in lockerer Atmosphäre über den Schulalltag austauschen können, fanden Stammtische in Wesel, Nürnberg und Berlin statt.

2014

Science on Stage Auswahlevent 2014
Am 7. und 8. November 2014 trafen sich über 100 Lehrkräfte aus ganz Deutschland, um ihre besonders gelungenen Projekte in Berlin vorzustellen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Gäste hatten die Möglichkeit, die Unterrichtsideen in einem Bildungsmarkt zu erleben und von dem Austausch zu profitieren. Eine Fachjury wählte 12 Teilnehmer aus, die sich 2015 beim europäischen Festival in London präsentieren dürfen.

iStage 2 - Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht  
20 Pädagogen aus 14 Ländern entwickelten zusammen Unterrichtseinheiten zum sinnvollen Einsatz von Smartphones im Unterricht. Die Themen beziehen sich dabei auf naturwissenschaftliche Fragestellungen, die mithilfe von Smartphone Applikationen gelöst werden können. So wurden Unterrichtsmaterialien wie z.B. „Farbchemie mit dem Smartphone“ oder Einheiten zur Messung der Lärmbelastung oder der spektralen Klänge entwickelt. Entstanden ist eine Publikation mit Unterrichtsmaterialien in deutscher und englischer Sprache, die kostenlos von Lehrkräften bestellt werden kann. Dieses Projekt wurde ermöglicht durch die SAP SE.

Lehrerfortbildungen
SonSD lud im Lehrkräfte aus ganz Europa und Deutschland ein, ihre Projekte des Science on Stage Festivals 2013 in Lehrerfortbildungen Kolleginnen und Kollegen in Deutschland weiterzugeben. Vier bundesweite Fortbildungen in Koblenz, Karlsruhe, Gießen und Berlin wurden gefördert von der Robert Bosch Stiftung, weitere vier Fortbildungen fanden in Berlin in Zusammenarbeit mit der Technologiestiftung Berlin statt. Außerdem fand in Dortmund eine Fortbildung in Kooperation mit IBM statt.

Exkursion zu Modellschule in Südtirol und Spanien
Im April 2014 ermöglichte SonSD zehn Lehrkräften den Besuch der Grundschule Vinzenz Goller in Südtirol. An der Grundschule nutzen die Kinder beim Experimentieren im MINT-Unterricht schon früh digitale Medien wie Tablets und Smartboards. Die Teilnehmer fanden zahlreiche didaktische Anregungen, digitale Medien im eigenen Unterricht aufgreifen zu können. Im Oktober ging es zur Grundschule El Roure Gros in Santa Eulàlia de Riuprimer nach Spanien. Dort wird nach dem Prinzip des forschend-entdeckenden Lernens gearbeitet und der gesamte Lernstoff mit Hilfe von Naturwissenschaften gelehrt. Zudem lernen die Kinder in offenen Gruppen an Projekten und erarbeiten sich ihr Wissen selbst.

2013

Science on Stage Festival 2013
Vom 25.-28. April 2013 fand das Science on Stage Festival in Słubice – Frankfurt (Oder) in deutsch-polnischer Kooperation statt. Rund 350 Lehrkräfte aus 26 Ländern kamen zusammen, um an Ständen, in Workshops und auf der Bühne ihre Unterrichtsideen für den naturwissenschaftlichen Unterricht auszutauschen. Die deutsche Delegation beim europäischen Bildungsfestival war mit 69 Lehrkräften und 26 Projekte vertreten.

Lehrerfortbildungsreihe "Science on Stage" 2013/2014
SonSD lud im Schuljahr 2013/2014 Lehrkräfte aus ganz Europa und Deutschland ein, ihre Projekte des Science on Stage Festivals 2013 in Lehrerfortbildungen Kolleginnen und Kollegen in Deutschland weiterzugeben. Vier bundesweite Fortbildungen in Koblenz, Karlsruhe, Gießen und Jena wurden gefördert von der Robert Bosch Stiftung, weitere vier Fortbildungen fanden in Berlin in Zusammenarbeit mit der Technologiestiftung Berlin statt.

Podiumsdiskussion "Bildungsaustausch als Voraussetzung für die Fachkräftesicherung in Europa"
Gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission lud SonSD Interessierte zu einer Diskussion zum Thema „Bildungsaustausch als Voraussetzung für die Fachkräftesicherung in Europa“ in das Europäische Haus Berlin ein. Vertreter aus Politik, Bildung und Wirtschaft diskutierten und stellten sich den Fragen der Teilnehmenden.
 
Lehrerfortbildung Grundschule "Laternenmond und heiße Ohren" - Berlin, Frankfurt/Main
Sprachförderung im Grundschulunterricht durch Forschendes Lernen an Biografien: Die Lehrerfortbildung zur Publikation „Laternenmond und heiße Ohren“ richtete sich an Lehrkräfte der Primarstufe und gab Tipps zur Umsetzung der vorgestellten Arbeitsaufträge und Experimente für den eigenen Unterricht.
 
Lehrerfortbildung „iStage – IKT in den Naturwissenschaften“ – Berlin
Für die Broschüre „Teaching Science in Europe 4 – iStage“ arbeiteten 20 Lehrer aus 15 europäischen Ländern ein Jahr lang zusammen, um alltagsbezogene Materialien für Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu entwickeln, die im Physik-, Biologie-, Chemie- und Mathematikunterricht aufgegriffen werden. Im Workshop wurden das Projekt und die Unterrichtseinheiten vorgestellt. Im Anschluss lernten die Teilnehmer die Programme Scratch und Tracker kennen und programmierten selbst.
 
2012
 
Nationales Auswahlevent 2012

Am 28. und 29. September 2012 fand das nationale Auswahlevent für das europäische Science on Stage Festival 2013 im MDC.C in Berlin statt. Rund 100 Lehrkräfte kamen zusammen, um sich an Ständen und in Präsentationen bundesweit über Unterrichtsideen auszutauschen und zu erläutern, wie sie ihr Projekt beim europäischen Festival in Słubice und Frankfurt (Oder) vorstellen würden. Die deutsche Delegation von 26 Projekten (69 Lehrkräfte) wurde für das europäische Bildungsfestival von einer Fachjury ausgewählt.

iStage - IKT in den Naturwissenschaften
Nach dem Festival 2011 rief SonSD eine Arbeitsgruppe von 22 Lehrkräften aus 15 Ländern ins Leben, die Unterrichtsmaterialien zur Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im naturwissenschaftlichen Unterricht entwickelten. Die entstandene Broschüre verbreitet SonSD seit Dezember 2012 auf sieben Sprachen in Deutschland und Europa. Das Projekt wird ermöglicht von SAP.

Exkursion: Besuch der spanischen Grundschule El Roure Gros in Santa Eulalia De Riuprimer
Auf dem Science on Stage Festival 2011 stellten zwei Lehrer der katalanischen Grundschule El Roure Gros ihr Schulkonzept vor. Jede Form des Lernens geschieht dort über Experimentieren in den Naturwissenschaften. Von SonSD gefördert, besuchten 5 Teilnehmer des Science on Stage-Festivals die Schule um zu erfahren, wie integriertes und interdisziplinäres Lehren im Unterricht umgesetzt werden kann.

2011

Science on Stage Festival 2011 - Kopenhagen (DK)
Das europäische Science on Stage Festival 2011 fand in Kopenhagen statt. Unter dem Motto „Winning Hearts and Minds" kamen rund 250 Lehrkräfte und Erzieher aus 27 Ländern zusammen, um sich über Lehrmethoden auszutauschen und gelungenen Unterrichtsbeispielen eine Bühne zu bieten. Mit 16 Teilnehmern stellte Deutschland auf dem Festival eine der stärksten Delegationen.

Innovative Technologien bewegen Europa VI
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2010 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch mit dem Schwerpunkt „Sensoren“. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2011 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

Lehrerfortbildungsreihe „Science on Stage“ - Berlin
2011 fand das erste Modul der Lehrerfortbildungsreihe „Science on Stage - europäische Unterrichtskonzepte für die Naturwissenschaften" statt. Gemeinsam mit der TSB Technologiestiftung Berlin gab SonSD ausgewählte Unterrichtskonzepte des Science on Stage Bildungsfestivals 2011 an Lehrkräfte in Berlin und Brandenburg weiter. Deutsche und ausländische Referenten stellten dabei ihre Ideen für den Physik-, Chemie-, Sach- und fächerübergreifenden Unterricht vor.

Innovative Technologien bewegen Europa VII
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2011 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch mit dem Schwerpunkt „Bionik“. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2012 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

Lehrerfortbildung Grundschule "Laternenmond und heiße Ohren" - Köln, Gießen, Wels
Sprachförderung mit Naturwissenschaften: Die Lehrerfortbildung zur Publikation „Laternenmond und heiße Ohren“ 2012 richtete sich an Lehrkräfte der Primarstufe und gab Tipps zur Umsetzung der vorgestellten Arbeitsaufträge und Experimente für den eigenen Unterricht.

2010

Teaching Science in Europe 3
SonSD führte von 2008-2010 den Austauschprozess "Teaching Science in Europe" fort. 55 Pädagogen aus 12 europäischen Ländern erarbeiteten Unterrichtsmaterialien zum naturwissenschaftlichen Unterricht von Lehrern für Lehrer. Die Ergebnisse wurden in Form des Praxishandbuches "Teaching Science in Europe 3" im Jahr 2010 präsentiert.

Lehrerfortbildung "Science on Stage" Berlin – Physik
Die Lehrerfortbildung „Science on Stage“ verstand sich als Fortführung zum Science on Stage Festival 2008 und hatte zum Ziel, die „Good-practice"-Beispiele der europäischen Veranstaltung innerhalb Deutschlands zu verbreiten. SonSD gab hier ausgewählte Unterrichtskonzepte des Fachbereichs Physik an Lehrkräfte in Berlin und Brandenburg weiter.

Nationales Auswahlevent 2010
Um die deutsche Delegation für das europäische Science on Stage-Festival in Kopenhagen 2011 zu bestimmen, suchten SonSD und THINK ING. Pädagogen mit außergewöhnlichen Ideen für den naturwissenschaftlichen Unterricht. In einem Bewerbungsverfahren wurden rund 50 Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt, die ihre Unterrichtskonzepte beim europäischen Science on Stage Festival präsentierten.

Lehrerfortbildung "Röntgenanalytik und Nanotechnologie" - Geetsthacht
Die Lehrkräftefortbildung mit dem Thema "Röntgenanalytik und Nanotechnologie" wurde von SonSD mit der Incoatec GmbH veranstaltet. Neben Beispielen aus der angewandten Nanotechnologie mit Optiken für Röntgendiffraktometrie und -spektrometrie gab es Produktionsführungen und eine Führung durch einen Experimentiertag im Schülerlabor.

2009

EduNetwork 2009 - Saarbrücken
Bildungsnetzwerke aus Deutschland kamen zum Austausch über aktuelle Themen der naturwissenschaftlichen Bildung zusammen mit dem Ziel, Kontakte zu erweitern, gemeinsam Netzwerkimpulse zu setzen und neue Angebote und Produkte zu präsentieren. Neben Workshops und Vorträgen zu den Themen Astronomie, Begabung, Mathematik, MINT und Nanotechnologie gab es einen Bildungsmarkt.

Lehrerfortbildung Nanoscience in der Schule: Moderne Physik und Chemie in Sek. I und II – Stuttgart
In Zusammenarbeit mit der BBQ Berufliche Bildung gGmbH veranstaltete SonSD diese Fortbildung zu den Themen Integration von Nanoscience in den NaWi-Unterricht und Rastertunnelmikroskopie und stellte die Einsatzmöglichkeiten der Publikation „Faszination Nanowelten“ für den Projektunterricht mit kleineren Experimenten zum Lotuseffekt vor.

Lehrerfortbildungsreihe "Science on Stage" – Berlin
Die Lehrerfortbildungsreihe „Science on Stage“ verstand sich als Fortführung zum Science on Stage Festival 2008 und hatte zum Ziel, die „Good-practice"-Beispiele der europäischen Veranstaltung innerhalb Deutschlands zu verbreiten. SonSD gab hier ausgewählte Unterrichtskonzepte des Festivals an Lehrkräfte in Berlin und Brandenburg weiter. Deutsche und ausländische Referenten stellten dabei ihre Ideen für den Biologie-, Chemie-, und fächerübergreifenden Unterricht vor.

Lehrerfortbildung "Einblicke in die Nanotechnologie" - Aachen
SonSD veranstaltete die Lehrerfortbildung gemeinsam mit der AMO GmbH und dem NanoClub der RWTH Aachen. Thema des Workshops war der Einblick in die Nanotechnologie mit Beispielen für den Unterricht in Physik, aber auch Chemie und Biologie. Angeschlossen an die Fortbildung wurde eine Führung durch das Nanotechnologielabor der AMO GmbH angeboten.

Innovative Technologien bewegen Europa V
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2009 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch mit dem Schwerpunkt „Energie“. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2010 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

2008

Teaching Science in Europe 2
SonSD führte von 2006-2008 den Austauschprozess "Teaching Science in Europe" fort. 100 Pädagogen aus 20 europäischen Ländern erarbeiteten Unterrichtsmaterialien zum naturwissenschaftlichen Unterricht von Lehrern für Lehrer. Die Ergebnisse wurden in Form des Praxishandbuches "Teaching Science in Europe 2" im Jahr 2008 präsentiert.

Science on Stage Festival 2008 – Berlin (D)
Unter der Schirmherrschaft der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland fand 2008 das Bildungsfestival Science on Stage in der Urania in Berlin statt. Rund 230 Pädagogen aus 21 europäischen Ländern präsentierten naturwissenschaftliche Experimente, On-Stage-Aufführungen, Fachvorträge und Workshops. Zum ersten Mal richtete eines der 27 Teilnehmerländer das internationale Bildungsfestival aus.

Podiumsdiskussion "Bildung als Motor für Innovation - wegweisende Konzepte in und für Europa" – Berlin
Im Rahmen des „Europäischen Jahres für Kreativität und Innovation" veranstaltete SonSD 2009 gemeinsam mit der Vertretung der EU-Kommission die Podiumsdiskussion „Bildung als Motor für Innovation - wegweisende Konzepte in und für Europa" mit Vertretern aus Politik, Bildung und Wirtschaft im Europäischen Haus Berlin.

Innovative Technologien bewegen Europa IV
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2008 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch mit dem Schwerpunkt "Potentiale“. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2009 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

Lehrerwettbewerb Astronomie "Sternstunden für Ihre Schüler!"
think ING. und Science on Stage Deutschland e.V. suchten gemeinsam mit dem Wissens- und Karrieremagazin life + science innovative und kreative Unterrichtskonzepte  und -projekte zum
Thema „Sternstunden für Ihre Schüler!", um „Good-practice“-Beispiele für naturwissenschaftlichen Unterricht mit dem Thema Astronomie zu küren.

2007

Science on Stage Festival 2007 – Grenoble (F)
Das Science on Stage- Festival 2007 fand auf dem Gelände des ESRF (European Synchrotron Radiation Facility), ILL (Institut Laue-Langevin) und EMBL (European Molecular Biology Laboratory) in Grenoble statt. Naturwissenschaftliche Lehrkräfte aus Europa präsentierten Unterrichtskonzepte, Workshops und On-Stage-Aktivitäten (Vorträge oder Aufführungen).

Innovative Technologien bewegen Europa II
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2006 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2007 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert."

Lehrerwettbewerb "Spannung in die Schule"
think ING. und Science on Stage Deutschland e.V. suchten gemeinsam mit dem Wissens- und Karrieremagazin life + science die innovativsten und kreativsten Unterrichtskonzepte zum Thema „Spannung in die Schule." Die 10 innovativsten Unterrichtskonzepte und –projekte unter den Einreichungen wurden prämiert.

EduNetwork 2007 - Potsdam
Rund 120 Lehrkräfte der Naturwissenschaften aus 14 Ländern und der Region Berlin/Potsdam nahmen teil. Durch Ausstellungen, Workshops und Vorträge wurde der Austausch unterschiedlicher Bildungsinitiativen gefördert. SonSD setzte den Prozess "Teaching Science in Europe 2" fort. Den Auftakt bildete die Preisverleihung des SonSD-Lehrerwettbewerbs "Spannung in die Schule".

Innovative Technologien bewegen Europa III
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2007 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" fort. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht in europäischem Austausch mit dem Schwerpunkt Bionik. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2008 bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

Lehrerfortbildung „FLOW" im naturwissenschaftlichen Unterricht – Köln
Guter Unterricht durch qualifizierte Selbstwahrnehmung: Das Thema der Fortbildung war es, Impulse für die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern auf Basis neuerer Erkenntnisse aus neurobiologischer Hirn- und Lernforschung und den darauf aufbauenden Konsequenzen für die Lernumgebung zu geben. Vorgestellt wurden praxistaugliche Strategien für die Rolle des Lehrenden und Lernenden.

2006

"Science on Stage" - Projekte für den naturwissenschaftlichen Unterricht – Bayern
In Zusammenarbeit mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen und dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus führte Science on Stage Deutschland e.V. im Juni 2006 eine Lehrerfortbildung durch, bei der neben deutschen Beiträgen auch ausgewählte europäische Projekte des Science on Stage Festivals 2005 vorgestellt wurden.

Lehrerwettbewerb "Konrad Zuse"
Gesucht wurden die innovativsten Unterrichtskonzepte zum Leben und Wirken von Konrad Zuse. Eingereicht wurden Unterrichtskonzepte und -projekte, die auf Leben und Werk Zuses in diversen Aspekten eingingen: Erfindungen, Entwicklung von Computing und Informationstechnologien wurden nachgezeichnet. Die Ergebnisse wurden veröffentlicht und auf Lehrerfortbildungsveranstaltungen von SonSD präsentiert.

Teaching Science in Europe 1
SonSD initiierte von 2004-2006 den Austauschprozess "Teaching Science in Europe". 40 Lehrer aus 15 europäischen Ländern erarbeiteten Unterrichtsmaterialien zum naturwissenschaftlichen Unterricht. Die Ergebnisse wurden in Form des Praxishandbuches "Teaching Science in Europe 1" im September 2006 auf einer Abschlusstagung in Wolfsburg der Öffentlichkeit präsentiert.

2005

Schülerforschungskurse im Weltjahr der Physik 2005 - Masterclass Thema Teilchenphysik
Die European Particle-Physics Outreach Group (EPOG) veranstaltete 2005 europaweit Masterclasses zum Thema Teilchenphysik. In Deutschland nahmen sieben Institute an den Masterclasses teil, koordiniert von SonSD und Prof. Dr. Michael Kobel. Die Schüler wurden von Wissenschaftlern in die Grundlagen der Teilchenphysik eingeführt. Anschließend konnten sie selbst mit echten Daten Messungen durchführen.

Physik, Musik und Kunst - innovative Wege bei der Vermittlung des Physikunterrichts
Im Zentrum der Lehrerfortbildung stand die Frage, wie man Schüler erreichen kann, die auf konventionelle Art keinen Zugang zu naturwissenschaftlichen Inhalten finden. In der Verknüpfung von Kunst, Musik und Physik wurden interdisziplinäre Projekte im Workshop vorgestellt und interessante Methoden und Unterrichtskonzepte verbreitet.

"MINT macht mehr Ausbildung" - Haus der deutschen Wirtschaft Berlin
Die Veranstaltung zeigte diverse Initiativen, die von den Arbeitgeberverbänden im Bereich MINT gefördert werden und Begeisterung bei Schülern für MINT-Fächer wecken. SonSD präsentierte das Projekt "Physik in Kindergarten und Grundschule" von Werner Stetzenbach. Mehr als 40 Schulen haben das Konzept bereits übernommen.

Edu Network 2005 - Naumburg
SonSD und sechs weitere Bildungsnetzwerke nahmen am Kongress EduNetwork 05 teil.  Ziel war es, schulische Bildung, Berufsausbildung, Hochschule, wissenschaftlich-technische Innovation und berufliche Weiterbildung zu vernetzen. SonSD setzte den 2004 begonnen Austauschprozess "Different Ways of Teaching Science in Europe" fort. Die Ergebnisse sind in der Broschüre "Teaching Science in Europe" zusammengefasst.

Lehrerwettbewerb "Albert Einstein"
Im Rahmen des Einstein-Jahres 2004/2005 organisierte SonSD diese Ausschreibung für naturwissenschaftliche Lehrkräfte. Die innovativsten und kreativsten Unterrichtskonzepte zum Thema "Albert Einstein: Sein Werk - Sein Leben." in Form von Unterrichtsbeispielen, die Schüler Albert Einsteins Werk und Wirken vermittelten und das (natur)wissenschaftliche Interesse weckten wurden gesucht.

Museumsnacht „Wissenschaft findet Stadt" - Dortmund
50 Museen und Kultureinrichtungen waren bei der Museumsnacht 2005 beteiligt. SonSD präsentierte in der Deutschen Arbeitsschutzausstellung ( DASA) ein buntes Programm. Anhand von Experimenten zum Mitmachen und Vorführungen stellten Mitglieder von SonSD für Kinder und Erwachsene die Verknüpfung zwischen Naturwissenschaft und Kunst dar.

Lehrerfortbildung „Tiere sehen mit verschiedenen Augen" – Hamburg
Praktische Beispiele für fächerverbindende Projekte im Biologie- und Physikunterricht: Die Fortbildung führte SonSD mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung HH durch. Naturwissenschaftliches Experimentieren, fächerverbindendes Denken sowie die Aneignung von Wissen über die Bildentstehung an Linsen und die Angepasstheit der Tiere an ihre Lebensweise standen im Zentrum.

Lehrerfortbildung "Einstein in die Schule" - Hamburg
Die Fortbildung basierte auf den prämierten Arbeiten der Einsteinausschreibung 2005, die von SonSD, der Zeitschrift „life+science" und THINK ING. initiiert wurde. Es wurden Unterrichtsprojekte vorgestellt, die das Leben und Arbeiten von Albert Einstein beinhalten. Die Experimente und Projekte waren physikspezifisch und zum Teil fächerübergreifend konzipiert.

Science on Stage Festival 2005 - Genf (CH)
„Science on Stage" - unter diesem Titel fand 2005 das erste europäische Festival für naturwissenschaftliche Lehrer im CERN statt. Aus 25 europäischen Ländern präsentierten mehr als 500 naturwissenschaftliche Pädagogen unter dem Motto „Science for Humanity“ neue Experimente und Unterrichtsmethoden. Organisiert wurde das Event vom EIROForum (Zusammenschluss von sieben EU-Forschungseinrichtungen).

Innovative Technologien bewegen Europa I
Zusammen mit Lenord, Bauer & Co. GmbH führte SonSD 2005 das europäische Schüler-Lehrer Projekt „Innovative Technologien bewegen Europa" durch. Teams aus Lehrern und Schülern entwickelten innovative Projekte für den Unterricht. Vier Schulen aus NRW sowie aus B, CZ und NL beteiligten sich. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern 2006 bei einer Abschlussveranstaltung bei Lenord + Bauer präsentiert.

2004

Lehrerfortbildung "Science on Stage - eine europäische Bühne für Lehr- und Lernkonzepte" - Bad Honnef
2004 veranstaltete SonSD mit dem Ministerium für Schule, Kinder und Jugend NRW und Think-Ing. einen Lehrerworkshop im Physikzentrum Bad Honnef. Neben deutschen Projekten der Veranstaltung "Phyiscs on Stage" stellten drei europäische Lehrkräfte ihre Unterrichtsmethoden und Experimente vor. Das Aufzeigen neuer Unterrichtspraktiken und das fächerübergreifende Verständnis naturwissenschaftlicher Fächer standen dabei im Fokus.

2003

Science Days 2003 - Rust
SonSD stellte auf den Science Days 2003 im Europapark Rust fünf Lehrerprojekte vor. An Ständen wurde ein breit gefächertes Angebot an naturwissenschaftlich-technischen Aktivitäten geboten. Aktuelle technische Erfindungen aus der Wissenschaft und die Präsentation von Kinderforschungslabors sowie Workshops wurden ausgestellt. Dazu gab es Diskussionen mit Vertretern aus Universität und Wissenschaft. 

Physics on Stage 3 - Nordwijk (NL)
Über 300 Physiklehrkräfte aus ganz Europa kamen 2003 unter dem Motto „Physik und Leben“ im Satelliten-Testzentrum ESTEC zusammen. Die Präsentation von Experimenten und Ideen auf internationalem Podium mit Bezug zu Biologie stand im Zentrum. SonSD entsandte 30 Didaktiker aus Deutschland, die in einem Auswahlverfahren bestimmt wurden und ihre Unterrichtsideen, Experimente und Projekte vorstellten.

2002

Physics on Stage 2 - Nordwijk (NL)
2002 fand "Physics on Stage 2“ in Noordwjik (Niederlande) in der Raumfahrtbehörde ESTEC statt. Unter dem Motto „Focus on Teachers“ kamen 400 Lehrer und Erziehungsexperten aus 22 Ländern Europas kamen zusammen, um Wege der Vermittlung von Physik zu ergründen. Didaktiker konnten sich mit Unterrichtskonzepten in den Kategorien Plenarvorträge, Workshops, Ausstellung und Präsentationen bewerben.

Science Days 2002 – Rust
SonSD stellte auf den Science Days 2002 im Europapark Rust Projekte der europäischen Veranstaltung "Physics on Stage 1" vor. In Experimenten und Workshops konnten Einblicke in die Wissenschaft gewonnen werden. Dazu gab es Diskussionen mit Vertretern aus Universität und Wissenschaft. Ziel war es, eigene Workshops von SonSD der Öffentlichkeit zu präsentieren und hierfür neue Teilnehmer zu gewinnen.

2001

Podiums- und Plenardiskussion "Physik in Schule und Gesellschaft" - Deutsches Museum München
Im Anschluss an das Bildungsfestival Physics on Stage fand 2001 die Diskussion „Physik in Schule und Gesellschaft“ im Rahmen der Woche „Physik und Leben“ statt. Ziel war es, Bildungsadministration, Politik und Lehrende zu erreichen. Um diesen Transfer in die Öffentlichkeit und Politik zu erzielen, wurde die Form eines Symposiums gewählt.

2000

Physics on Stage 1 - Genf (CH)
Im Jahr 2000 fand zum ersten Mal das europäische Wissenschaftsfestival "Physics on Stage" für Pädagogen der Physik im CERN statt. Initiiert und organisiert wurde die Veranstaltung vom CERN, ESA und der ESO. Die Europäische Kommission unterstützte die Initiative. Mehr als 400 Lehrkräfte aus 22 europäischen Ländern kamen zusammen, um neue Wege für den Physikunterricht zu diskutieren.