Science On Stage - Deutschland

The European Network For Science Teachers

Heidrun Boll

Heidrun Boll

Berta Hummel-Schule Bad Saulgau Grundschullehrerin heidrun.boll[at]boll-1.de

Heidrun Boll ist Grundschullehrerin an der Berta Hummel-Schule in Bad Saulgau. Studiert hatte sie zuvor Musik und Mathematik an der PH Weingarten. Neben ihrem Beruf engagiert sie sich am Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ®), wo sie seit 2011 die Grundschulabteilung leitet. Zusammen mit ihrer Kollegin Christa Müller nahm sie 2012 am Science on Stage Auswahlevent in Berlin teil. Mit ihrem Astronomie-Projekt ‚Begreife unser Sonnensystem‘ lösten beide ein Ticket für das Internationale Science on Stage Festival 2013 in Słubice / Frankfurt (Oder) und lernten dort die beiden Lehrerinnen Isabel Borges und Lina Canas aus Portugal kennen. Mit Unterstützung von Science on Stage initiierten sie ein deutsch-portugiesisches Schulprojekt, mit dem sie sich für das nächste internationale Festival 2015 in London qualifizierten. Auf dem Europäischen Science on Stage Festival 2017 in Debrecen, Ungarn, wurde sie schließlich in der Kategorie 'Naturwissenschaften für die Jüngsten' mit dem European STEM Teacher Award ausgezeichnet. Bereits seit 2015 engagiert sich Heidrun Boll als Botschafterin für Science on Stage in Oberschwaben, Baden-Württemberg. Seit 2017 ist sie zudem im BackStageTeam für Science on Stage Deutschland aktiv.

 

Spickzettel:

 

Was bedeutet es für Sie Lehrerin zu sein?

Zum einen, die Möglichkeit zu haben, junge Menschen in ihrem Lernprozess zu begleiten und sich immer wieder von ihrer Freude anstecken lassen. Zum anderen: Bei gemeinsamen Versuchen und bei deren Beobachtungen das Staunen der Kinder wahrzunehmen und dies als eigentlichen Antrieb für die eigene Arbeit immer wieder neu erleben zu dürfen.

 

Was ist Science on Stage für Sie – in 3 Worten?

Motivation für die eigene Arbeit durch gegenseitige Wertschätzung - Energietankstelle - Sich nicht für sein Engagement schämen bzw. rechtfertigen müssen

 

Warum mitmachen?

Weil es unglaublich bereichernd ist, sich mit Menschen zu unterhalten, die an diesem Gedanken- und Ideenaustausch wirklich interessiert sind. Man kann für sich selber so unglaublich viele Impulse mitnehmen. Vor allem im Grundschulbereich wird von allen Kolleginnen und Kollegen intensiv versucht, die Experimente so einfach und begreifbar wie nur möglich zu machen, auch was die Verwendung von Materialien anbelangt.

 

 

Engagement bei Science on Stage:

Teilnehmerin Nationales Science on Stage Festival 2012, 2014 und 2016 (Berlin), Teilnehmerin Europäisches Science on Stage Festival 2013 (Słubice / Frankfurt (Oder)), 2015 (London) und 2017 (Debrecen), Initiierung Deutsch-Portugiesisches Joint Project ‚ Simply Paper Made – Distances and Sizes in Our Solar System‘ 2013, seit 2015 Botschafterin sowie seit 2017 Mitglied im BackStageTeam bei Science on Stage

 

Weiteres Engagement:

Seit 2005: Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ®), seit 2011: Leitung der Grundschulabteilung SFZ®

 

Heidrun Boll in der Presse:

Schwaebische.de – Weltraum verbindet Lissabon und Bad Saulgau (26.02.2014)

Schwaebische.de – Astronomie begreifen mit Schere und Papier (26.06.2015)

Schwaebische.de - Lehrerinnen stellen Projekte vor (18.11.2016)

Schwaebische.de - Mit Physik macht Heidrun Boll Schüler "Bärenstark" (22.06.2017)

Schwaebische.de - Das beste Grundschulprojekt kommt aus Bad Saulgau (04.07.2017)


Weitere Lehrkräfte entdecken



Jean-Luc Richter Jean-Luc Richter Lycée Jean-Baptiste Schwilgué, Sélestat, Frankreich Physik, Chemie und Naturwissenschaft MEHR Kirsten Lauritsen Kirsten Lauritsen Friedrich-Anton-von-Heinitz-Gymnasium Rüdersdorf Chemie, Biologie MEHR