Science On Stage - Deutschland

The European Network For Science Teachers

  • Ansprechpartner Verena Wagner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Homepage, Social Media v.wagner@science-on-stage.de Telefon +49 30 400067-42

Lehrkräfte der Naturwissenschaften bei europäischem Bildungsfestival ausgezeichnet

Lehrkräfte der Naturwissenschaften bei  europäischem Bildungsfestival ausgezeichnet Sonntag 28.04.2013

Mehr als 350 Lehrkräfte aus 25 Ländern präsentierten auf dem europäischen Science on Stage Festival vom 25. bis 28. April in Słubice und Frankfurt (Oder) außergewöhnliche Ideen und Konzepte für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Die sechs besten Projekte erhielten eine Auszeichnung.

(Słubice/Frankfurt (Oder), 28.04.2013) Das italienische Projekt Matebilandia: Mathematik im Vergnügungspark von Lorenza Resta und Giovanni Pezzi überzeugte die Jury beispielsweise in der Kategorie „Learning Landscapes“. Als eines von über 200 Projekten stellten die Lehrkräfte auf dem Bildungsfestival ihre Unterrichtsidee vor. Resta und Pezzi vermittlen ihren Schülern mathematische und physikalische Phänomene mit Hilfe von Achterbahnen. Kurvendiskussionen werden so zu spannenden Unterrichtseinheiten. Weitere prämierte Projekte fördern die naturwissenschaftliche Erziehung schon im Grundschulalter, setzen sich mit dem Klimawandel auseinander oder zeigen, wie man physikalische Messgeräte mit seinen Schülern selbst bauen und einsetzen kann. Insgesamt vergab die Jury fünf Preise, je einen pro Leitthema. Der Publikumsaward ging an ein Projekt aus Polen.

Lehrkräfte aus ganz Europa und Kanada stellten den internationalen Kollegen ihre Unterrichtsideen über vier Tage an Ständen, in Workshops und auf der Bühne vor. Die Veranstalter, Science on Stage Deutschland und das Organisationskomitee der Adam Mickiewicz Universität in Poznań ziehen ein durchweg positives Resümee: „Die vielen Rückmeldungen der Teilnehmer zeigen uns, dass der internationale Austausch von Ideen und Konzepten den Lehrern ein wichtiges Anliegen ist und sie ungemein davon profitieren“, so Dr. Ute Hänsler, Mitglied des Vorstands von Science on Stage Deutschland. Zentraler Kern der Veranstaltung ist der intensive, internationale Austausch unter den Lehrkräften und die Verbreitung bester Unterrichtsmethoden in ganz Europa. Über den Ansatz „von Lehrkräften für Lehrkräfte“ leistet die Initiative einen Beitrag zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Schulen.

Die internationale Fachjury zeichnete insgesamt sechs Projekte auf dem Bildungsfestival aus. Wie Michalis Hadjimarcou, Jury Leader aus Zypern betont, fiel die Auswahl nicht leicht: „Bei der Bewertung von 200 Projekten, die bereits eine nationale Vorauswahl durchlaufen haben muss man sich zwischen den besten und den allerbesten Projekten entscheiden.“

In Netzwerktreffen fanden sich internationale Gruppen von Lehrkräften zusammen, um auch nach dem Festival an der Weiterentwicklung von aktuellen Themen für den Unterricht zu arbeiten, wie zum Beispiel „Smartphones in Science Teaching“ oder „Digital Media in Primary School“. Aus derartigen Folgeaktivitäten entstehen Lehrerfortbildungen und Unterrichtsmaterialien, die international verbreitet werden.

Die biennalen Festivals sind der Höhepunkt der Aktivitäten von Science on Stage und beweisen Beständigkeit: Schon jetzt steht London als Gastgeberland für das Science on Stage Festival 2015 fest.




Preise Science on Stage Festival 2013
Ein Preis pro Leitthema.: 500€ + Teilnahme an der Intel Educator Academy 2014,
Ein Preis: Public Award

Leitthema Inquiry-based learning: Emmanuel Thibault (Frankreich): “The ‘Objectif Tourne-Sol project’ or how to shorten the flight of a solar balloon safely?”
Leitthema Information and Communication Technologies: Dobromila Szczepaniak (Polen): „From mechanics to electronics by creating physics lab equipment“
Leitthema Science in Kindergarten and Primary School: Emanuela Bianchi (Italien): “Kids Science – Scientific literacy for children”
Leitthema School Cooperation: Janina Kula (Polen): “Bielsko-Biala protect the climate”
Leitthema Learning Landscapes: Lorenza Resta (Italien): “Matebilandia, experiencing mathematical modeling in an amusement park”
Public Award: Edyta Dzikowska (Polen): “Young explorers – physics and chemistry for kids”
Downloads Lehrkräfte der Naturwissenschaften bei europäischem Bildungsfestival ausgezeichnet