Science On Stage - Deutschland

The European Network For Science Teachers

  • Ansprechpartner Verena Wagner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Homepage, Social Media v.wagner@science-on-stage.de Telefon +49 30 400067-42

Internationales Lehrerprojekt bringt digitale Medien in deutsche Klassenzimmer

Dienstag 02.12.2014

Science on Stage Deutschland e.V. stellt am 05. Dezember in Berlin neue iStage-Publikation zu Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht vor

(Berlin, 02.12.2014) Wie die Nutzung von Smartphones dem Unterricht von MINT-Fächern zeitgemäße Impulse geben kann, präsentiert Science on Stage in der neuen Publikation iStage 2. Der Band wurde von 20 Lehrkräften aus 14 europäischen Ländern in enger Zusammenarbeit entwickelt und von SAP ermöglicht. Die Vorstellung findet diesen Freitag bei der BMW Stiftung Herbert Quandt in Berlin statt.

Von Lehrern für Lehrer: Mit iStage 2 moderne Technologie in der Schule nutzen

Eineinhalb Jahre hat eine internationale Lehrergruppe von Science on Stage an der Veröffentlichung ‚iStage 2 – Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht‘ gearbeitet, die nun in den Sprachen Deutsch und Englisch erscheint: In einer einmaligen Übersicht zu Projekten aus ganz Europa zeigen die Autoren auf, welch hohes Potential für Schulen in Smartphones steckt. Als leistungsfähige Computer im Hosentaschenformat mit zahlreichen Funktionen und Sensoren können sie von Schülern für Experimente genutzt werden, wie sie früher nur mit großem Aufwand in Laboren und mit teurem technischen Gerät umgesetzt werden konnten: Ob es um die Vermessung des Weltalls geht, eine Untersuchung der täglichen Lärmbelastung oder die Geschwindigkeitsbestimmung bei Autos.

Die iStage-Reihe: Europas Lehrkräfte für einen zeitgemäßen Unterricht

Die Publikation iStage 2 ist der zweite Band in der iStage-Reihe von Science on Stage. Für die erste Broschüre ‚iStage: Unterrichtsmaterialien für IKT in den Naturwissenschaften‘ entwickelte 2012 eine internationale Lehrergruppe erstmals Unterrichtskonzepte zu relevanten IT-Themen für Europas Klassenzimmer, die bereits in sieben Sprachen erschienen sind. Ein dritter iStage-Band ist für 2016 geplant. Die Realisierung der iStage-Reihe wird durch SAP ermöglicht. Ziel des Projektes ist es, die Nutzung digitaler Medien in den Schulen voranzubringen und dabei das Interesse für MINT-Fächer zu fördern.

Die Publikation wird am Freitag, 5. Dezember, um 14 Uhr in der BMW Stiftung Herbert Quandt erstmals vorgestellt.

Ab 16.30 Uhr werden in einer Fortbildung zwei Unterrichtseinheiten aus iStage 2 präsentiert. Um Anmeldung wird gebeten.


Präsentation von iStage 2 – Smartphones im Unterricht:
Termin: Freitag, 5. Dezember 2014, Eröffnung um 14 Uhr
Anschließend: Fortbildung zu Themen 'Lärmmessung via Smartphone' und 'Ermittlung
des Farbwertes von Kupferblau über eine Smartphone-App' ab 16.30 Uhr

Ort: BMW Stiftung Herbert Quandt, Reinhardtstraße 58, 6. Etage, 10117 Berlin

Wie freuen uns über Ihre Anmeldung unter presse@science-on-stage.de oder telefonisch unter 030-400067-42. Ein Ansichtsexemplar zu iStage2 stellen wir Ihnen bei Interesse gerne zur Verfügung.

Über Science on Stage Deutschland e.V.
Science on Stage bietet mit Europas größten Lehrerfestivals, Workshops und Fortbildungen Lehrern naturwissenschaftlicher Unterrichtsfächer eine Bühne, ihre besten Unterrichts-projekte gemeinsam zu präsentieren und voneinander zu lernen. Die Initiative besteht seit 2003 und erreicht von der Grundschule bis zur Oberstufe 40.000 Lehrer in 25 Ländern. Science on Stage Deutschland e.V. wird im besonderen Maße gefördert von think ING., der Initiative für Ingenieurnachwuchs des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall.

Nähere Informationen zu 'iStage 2 - Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht' finden Sie hier: http://bit.ly/11Jn0su









Kontakt:
Science on Stage Deutschland e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verena Wagner
Tel: 030 400067-42
E-Mail: v.wagner@science-on-stage.de
Internet: www.science-on-stage.de
Downloads PM Präsentation ‘iStage 2 - Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht’ am 05.12.2014