Science On Stage - Deutschland

The European Network For Science Teachers

Phineo

Mittwoch 04.12.2019

#SonS2019: “Ein einzigartiges Erlebnis für jede MINT-Lehrkraft!”

Die spannende Reise mit Science on Stage begann für das Tomaten-Projekt schon im Jahr 2016, als die Fachbereichsleitung unserer Schule mit einem Flyer von Science on Stage und den Worten „Wäre das nichts für euch?“ auf uns zukam. Die Bewerbung für den nationalen Entscheid 2016 wurde also verfasst und zwei Kolleginnen reisten nach Berlin und stellten dort das Tomaten-Projekt vor. Das Projekt kam gut an, steckte jedoch noch in den Kinderschuhen. Im Austausch mit der Jury und anderen Fachkolleginnen und -kollegen von Schulen aus ganz Deutschland bekamen wir neue Ideen und Impulse, um unser Projekt weiterzuentwickeln. In den folgenden Jahren setzten wir dies in die Tat um und bewarben uns erneut für das nationale Science on Stage Festival 2018. Mit neuen Ergebnissen im Gepäck durften wir noch einmal nach Berlin reisen und unser Tomaten-Projekt präsentieren. Die Freude war dementsprechend riesig, als wir mit ausgewählt wurden, unsere Idee im darauffolgenden Jahr auf internationaler Bühne in Cascais, Portugal vorzustellen.

Da das Tomaten-Projekt seit 2015 jedes Jahr an unserer Schule durchgeführt wird, konnten wir viele Daten und Materialien sammeln, die wir zur Vorbereitung auf Cascais ausgesucht und ausgewertet haben. Auch wurde das Tomaten-Projekt mittlerweile im Rahmen von Erasmus+ in einen Workshop eingearbeitet, sodass neben Protokollen der Schülerinnen und Schüler sowie Fotos und Informationsblättern über den Aufbau und Ablauf des Projekts auch neu erstellte Arbeitsmaterialien mit in den Koffer kamen.

Ende Oktober war es dann endlich soweit. Es ging mit einer großen Portion Vorfreude und etwas Aufregung ab nach Portugal. Was wird uns erwarten? Findet unser Projekt Interessenten? Welche anderen Projekte und engagierte Kolleginnen und Kollegen werden wir kennenlernen? Wie ist Portugal?

Jetzt, wieder zu Hause, können wir sagen, dass ein europäisches Science on Stage Festival ein einzigartiges Erlebnis für jede MINT-Lehrkraft ist, da dort ein ganz besonderes Flair herrscht. Wir haben viele interessante Projekte anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesehen und viele neue Kontakte geknüpft. Das Tomaten-Projekt ist mittlerweile fest in unseren Schulalltag integriert und der Startschuss im Februar wird von den Schülerinnen und Schülern schon immer mit Spannung erwartet. Für uns war und ist das Projekt ein voller Erfolg. Aktuell widmen wir uns voller Motivation einer neuen Projekt-Idee, mit der wir uns gerne wieder bei Science on Stage bewerben möchten.

Wir haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen Delegation dieses Jahr darum gebeten, einen Bericht über ihre Erlebnisse auf dem Europäischen Science on Stage Festival zu verfassen. Sie lasen den Erfahrungsbericht von Franziska Langer und Laura Schmandt, Lehrerinnen am Burggymnasium Friedberg, Hessen. Sie möchten auch einmal an einem Festival teilnehmen? Das nächste Nationale Science on Stage Festival findet vom 13.-15. November 2020 an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe statt. Hier erhalten Sie alle Informationen dazu!

Fotos: Dana Barthel