Suche
17.03.2021 Online 16:30 - 18:00 Uhr

Online-Seminar: Vom Experiment zur MINT-Projektidee – in die Schwerelosigkeit mit dem DLR_School_Lab

Zuhause bleiben, trotzdem Neues ausprobieren und Ideen entwickeln? Zusammen mit dem DLR_School_Lab geben wir Ihnen einen Einblick, wie Sie Schülerlabore – auch online – als Schnittstelle von Schule und Wissenschaft für Ihren MINT-Unterricht nutzen können. Sie lernen exemplarisch zwei Experimente zum Thema Schwerelosigkeit und Spektroskopie kennen, die Schülerinnen und Schüler – alleine und unterstützt von Erwachsenen – einfach zuhause durchführen können. Das erste Experiment eignet sich für die Grundstufe, das zweite richtet sich an die Mittel- und Oberstufe. Anschließend gehen Sie als Team in Kleingruppen auf Ideenfindung: Welche MINT-Projekte für Ihren Unterricht oder vielleicht auch Jugend forscht Projektideen lassen sich aus den Anregungen oder Inhalten der Experimente entwickeln?

Hinweise zur Anmeldung

  • Für die Durchführung der Experimente zuhause senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin kostenlos Materialien zu. Bitte bereiten Sie mithilfe der Anleitung die Experimente mit wenigen Handgriffen vor dem Termin vor.
  • Das Online-Seminar lebt von Ihrer Mitarbeit. Für eine gelingende Kommunikation freuen wir uns daher, wenn Sie Ihre Kameras während der Veranstaltung einschalten.
  • Anmeldefrist: 3. März 2021. Bitte teilen Sie uns für den Versand der Materialien eine Postanschrift mit.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit unserem Partner Jugend forscht durchgeführt.

Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich! Diese Veranstaltung ist schon voll besetzt.

Tobias SchüttlerDer Referent

Tobias Schüttler studierte Physik und Mathematik Lehramt an Gymnasien an der LMU München, wo er 2007 die erste Staatsprüfung absolvierte. Nach dem Referendariat arbeitete er bis 2015 als Studienrat an einem Gymnasium im Landkreis München. Seit 2015 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstuhl für Didaktik der Physik der LMU abgeordnet. Bereits seit 2003 engagiert er sich im DLR_School_Lab Oberpfaffenhofen und war erst als studentische Hilfskraft und später in Teilabordnung am Aufbau und der Entwicklung des Schülerlabors beteiligt, welches er seit 2019 leitet. Seine Forschungsinteressen sind das Lernen von Naturwissenschaften in Schülerlaboren und im Raumfahrtkontext, Satellitennavigation und Begabtenförderung.

Schliesse Suche