Suche

Bananenflanke – Der Magnus-Effekt beim Fußball

Bananenflanke

Überblick

Sekundarstufe

Physik, Mathematik

Fußball, Magnuskraft

Deutsch, Englisch

Im Juni 1997 schoss Roberto Carlos bei einem Freistoß über 35 Meter ein weltberühmtes Tor, bei dem der Ball erst in eine Richtung flog, um dann wie von Zauberhand eine Kurve in Richtung Tor zu machen. Wie war das möglich?

Die Antwort liegt in der Rotation des Balles in der Luft und im sogenannten Magnus-Effekt. In der Unterrichtseinheit ‘Bananenflanke’ werden der Einfluss der Schwerkraft, der Magnuskraft und des Luftswiderstandes auf die Flugbahn des Balles untersucht. Dazu stellen die Schülerinnen und Schüler die Flugbahn des Balles über selbst angefertigte Zylinder nach und analysieren anschließend deren Rotation im freien Fall in der Luft und unter Wasser mit Hilfe verschiedener mathematischer Modelle.

Die Unterrichtseinheit ist der Broschüre “iStage 3 - Fußball im MINT-Unterricht” aus dem Kapitel ‘Spielball’ entnommen. Die komplette Broschüre können Sie hier kostenlos bestellen oder hier downloaden. Sie wurde von 20 Lehrkräften aus 15 Ländern gemeinsam entwickelt. Das Projekt wurde ermöglicht durch SAP.

Autoren:Anders Florén (SE), Philippe Jeanjacquot (FR), Dionysis Konstantinou (GR), Andreas Meier (DE), Corina Toma (RO), Zbigniew Trzmiel (PL)

Alle Zusatzmaterialien sind leider nur in englischer Sprache erhältlich. 

Materialien

Bananenflanke

Datei herunterladen

Diese Unit gehört zu: Fußball im MINT-Unterricht

Kontaktieren Sie uns

Dummy Intro Kontakt

Ansprechpartnerin
Laila Oudray

Schliesse Suche