Suche
Artikel von Lehrkräften 07.07.2021

SolarMobil – Eine Unterrichtsidee am Puls der Zeit geht viral

 

Schüler bei der Deutschen Meisterschaft SolarMobil 2019 in Bremen
(c) SolarMobil Deutschland

 

SolarMobil befasst sich mit Entwicklung und Bau von sonnenbetriebenen Modellfahrzeugen durch Schüler*innen aller Schulformen. Die im Rahmen des Nationalen Science on Stage Festivals 2016 ausgezeichnete Unterrichtsidee findet derzeit bundesweit und auch darüber hinaus immer größeres Interesse, so dass zuletzt ein Workshopangebot extremst überbucht war.

In einer konzertierten Aktion bieten deshalb aktuell engagierte Lehrer*innen, Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen weitere Online-Workshops für jeweils 13 Teilnehmende an, die den Teilnehmenden Einblicke in SolarMobil und den Bau eines SolarMobils u.a. anhand eines selbst entwickelten Bausatzes für das Lernen auf Distanz ermöglicht.

Ein solarbetriebenes Gefährt, der Schoolar-Sonnenflitzer
(c) SolarMobil Deutschland

 

Die Unterrichtsidee SolarMobil wird u.a. an Förder-, Grund – und Gesamtschulen sowie Gymnasien erprobt und zu erfolgreichen Unterrichtskonzepten weiterentwickelt.

Allen gemein ist, dass Schüler*innen ein eigenes SolarMobil bauen und sich dabei vielfältige Kompetenzen und fachliches Wissen aneignen, die u.a. mit Vorgaben für die Unterrichtsfächer Kunst, Mathematik, Technik und Physik übereinstimmen und sich gleichfalls für den AG- sowie Neigungs- und Profilfach/-kursbereich eignen.

Ein solarbetriebenes Gefährt, das Murmelmobil
(c) SolarMobil Deutschland

 

Im Primarbereich kann im Rahmen des Naturkunde-/Sachunterrichts bei der Behandlung des Stromkreises sowie Licht und Schatten ein erstes SolarMobil mit einfachsten Mitteln gebaut und experimentell analysiert werden, bevor es anschließend im Kunstunterricht künstlerisch bildnerisch zu bestimmten Themen weitergestaltet wird.

In den Klasse 5-7 kann dieses neu oder spiralcurricular auf höherem Niveau erfolgen, indem z.B. komplexere Schaltkreise mit Schaltsymbolen und komplexere Untersuchungen zur Optimierung der Fahrzeuge im Hinblick auf Geschwindigkeit durchgeführt werden.

Ab Klasse 8 besteht die Möglichkeit das Thema nochmals aufzugreifen und abermals, noch differenzierter anzugehen. Dafür bieten sich Forscherfragen zur Gewichts- und Formoptimierung, zum automatischen Richtungswechsel, zur optimalen Schaltung der Solarzellen für die Start- und Rennphase, … an.

Dieses kann u.a. auch ein Coding-Projekt beinhalten, in dem ein Mikroprozessor den Richtungswechsel und/oder die Schaltung der Solarzellen steuert oder „nur“ Daten während der Fahrt erfasst und speichert oder diese sogar in Echtzeit weiterleitet.

Ein solarbetriebenes Gefährt, das Rennmobil
(c) SolarMobil Deutschland

 

Spickzettel

Die Deutsche Meisterschaft SolarMobil findet auch in 2021 statt !

Weil diverse Regionalwettbewerb  pandemiebedingt ausfallen oder verschoben werden mussten, entfällt dort die Mögichkeit zur Qualifikation für die DM. Das Reglement wurde daher entsprechend optimiert.

Bis zum 15.08.2021 können sich Schüler*innen und -Teams online für einen Start bei der DM SolarMobil 2021 in folgenden Wettbewerbsklassen unter https://solarmobil-deutschland.de/antrag-auf-teilnahme-an-der-dm-solarmobil-2021/ bewerben:

  • Kreativklasse ( Motto 2021: "Green Energy" )
  • Ultraleichtklasse A ( 20 m Rennen ohne Tunnel - 11-14 Jahre - Papierleichtbau )
  • Ultraleichtklasse A ( 40 m Rennen mit Tunnel - 11-18 Jahre - Papierleichtbau )
  • Offene Azubi-Klasse ( 40 m Rennen mit Tunnel - 3D-Druck / Sintern )
  • Solar-E-Klasse ( Langstrecke mit Richtungswechsel - Solar-Tankstelle - 1F-Kondensator )

Mit dem Antrag ist ein Poster ( 50 x 70 cm, hochkant ) im pdf-Format hochzuladen. Dabei gilt es Folgendes zu beachten: https://solarmobil-deutschland.de/reglement/
 

Am 25. September findet dann das Finale statt.

 

 Ende 2018 haben engagierte SolarMobil-Begeisterte den Verein SolarMobil-Deutschland gegründet und vom BMBF und VDE die Trägerschaft für den gleichnamigen Schülerwettbewerb übernommen. Der Verein entwickelt Unterrichtskonzepte rund um SolarMobil stetig weiter, bietet Workshops und themenzentrierten Austausch sowie beratende Unterstützung bei entsprechenden Unterrichtsprojekten und der Organisaton und Durchführung von Schul- und Regionalwettbewerben an.

Zusätzlich richtet er das Bundesfinale, die Deutsche Meisterschaft SolarMobil mit jährlich leicht verändertem Reglement aus, um immer wieder neue Impulse zur Fahrzeug- und Unterrichtsentwicklung zu geben, so z.B. im technischen Bereich Lichtmanagement oder aktuell Papierleichtbau, im kreativ-künstlerischen Bereich mit neuem Motto „Green Energy“ oder auch durch die Einführung neuer Wettbewerbsklassen, wie der Offen-Klasse (Azubi-Klasse) in 2020 und der Solar-E-Klasse in 2021.

Hier haben die Fahrzeuge statt der Solarzellen einen 1F-Kondensator als Energiequelle, der an einer Solar-Tankstelle aufgeladen wird und sich im Wettbewerb im Hinblick auf die mit einer Kondensatorladung zurückgelegten Fahrstecke, der Reichweite, miteinander messen.

Einige Regionalwettbewerbe bieten zusätzliche Kategorien an, so z.B. eine
SolarBoots-Klasse oder auch Optionen für ferngesteuerte Fahrzeuge.

Zwei selbstgebaute solarbetriebene Boote
(c) SolarMobil Deutschland

 

Über SolarMobil-Deutschland.de können sich Interessierte über Unterrichtskonzepte, Workshop-Angebote sowie Regionalwettbewerbe und das Deutschlandfinale, dass 2020 auf Distanz stattfand und in 2021 Ende September entweder in Kassel oder abermals auf Distanz läuft. Der Verein freut sich auf den kollegialen Austausch mit Interessierten sowie weiteren Unterstützenden und Fördernden.

 Dieser Text stammt von Herrn Kirsten Biedermann. Er ist Lehrer für Physik, Mathematik und Kunst am Widukind-Gymnasium Enger. Zu Science on Stage kam er im Rahmen des 2014-2017 dauernden Projektes Teachers + Scientists, in dem er die Unterrichtseinheit Schlagen, Reiben, Stampfen auf Knopfdruck - Die Innovation Waschmaschine im naturwissenschaftlichen Kontext erstellte. Parallel arbeitete er am Science on Stage Projekt zum Thema Fußball mit und verfasste die Unterrichtseinheiten Getränke mit Kick und Unter Druck. Er ist außerdem der 1. Vorsitzende des Vereins SolarMobil Deutschland.

Schliesse Suche